Ktn: Stundenlanger Feuerwehreinsatz nach Lkw-Unfall auf der Südautobahn in Villach

VILLACH (KTN): Kurz nach 3 Uhr morgens wurde die Hauptfeuerwache Villach am 23. April 2016 gemeinsam mit der FF Gödersdorf zu einem schweren Lkw-Unfall auf die Südautobahn in Villach Warmbad alarmiert.

Aus noch unbekannter Ursache kam ein Sattelzug von der Fahrbahn ab, touchierte die Mittelleitschiene und blieb glücklicherweise kurz bevor er auf die Gegenfahrbahn kam, zum Stehen. Der Lenker blieb unverletzt. Durch den Unfall wurde der Treibstofftank aufgerissen. "Mehrere hundert Liter Diesel mussten von der Feuerwehr mittels Bindemittel gebunden werden, um eine Umweltgefährdung zu vermeiden", berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach, gegenüber Fireworld.at. Der Landeschemiker ordnete das Ausbaggern des Erdreichs an der  Unfallstelle an. 

Hauptfeuerwache Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.