Bayern: Gerettetes Eichhörnchen schläft erschöpft in Feuerwehrhelm ein

AUGSBURG (BAYERN): Am Nachmittag des 2. Mai 2016 gegen 13.30 Uhr wurde das Kleinalarmfahrzeug der Berufsfeuerwehr Augsburg in den Wittelsbacher Park gerufen.

Ein kleines Eichhörnchen saß laut der Anruferin reglos und entkräftet am Wegesrand und ließ sich durch die laue Frühlingssonne wärmen. Eine besorgte Passantin alarmierte die Feuerwehr, die das erschöpfte Tier behutsam an einen sicheren Ort bettete und es zur medizinischen Untersuchung in die Tierklinik transportierten. Der sicherste Ort für das Tier war dabei der Helm eines Kollegen, in dem das Eichhörnchen auf der Fahrt sogar einschlief.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.