Oö: Verkehrsunfall auf der Westautobahn bei Eberstalzell fordert einen Schwerverletzten

EBERSTALZELL (OÖ): Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Freitagabend, 3. Juni 2016, auf der Westautobahn bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land).

"Wir haben ein Fahrzeug vorgefunden, welches am Dach gelegen ist, eine sehr lange Spur am Pannenstreifen und dann auch im Feld. Im Fahrzeug haben wir keine Person mehr gefunden. Die Person ist offensichtlich herausgeschleudert worden und ein paar Meter vom Fahrzeug entfernt – am Boden liegend – von unseren ersteintreffenden Kräften vorgefunden worden. Das Wichtigste für uns war es, die Unfallstelle abzusichern und für uns sicher zu machen. Wir haben aber auch sofort begonnen zu eruieren ob noch weitere Personen im Fahrzeug sind oder möglicherweise herausgeschleudert wurden. Zusätzlich haben zwei Leute sofort begonnen, die verletzte Person zu betreuen und erstzuversorgen," schildert Wolfgang Scheureder, Einsatzleiter der Feuerwehr Eberstalzell. Der schwerverletzte Fahrzeuglenker wurde vom Notarzt und vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Klinikum Wels eingeliefert.
Die Westautobahn war im Bereich der Unfallstelle rund eineinhalb Stunden nur einspurig befahrbar. Es kam zu einem leichten Rückstau.

Fotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.