Bayern: Mann bei Waldarbeiten am Hang unter rollendem Baum eingeklemmt → Rettung über Drehleiter

SURHEIM/LOH (BAYERN): Am Mittwochvormittag, 29. Juni 2016, kurz nach 8.30 Uhr hat sich an der Kreisstraße BGL2 bei Loh ein schwerer Forstunfall ereignet, bei dem ein 32-jähriger Mann unter einem Baum eingeklemmt und nach erster Einschätzung schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde.

Im Landeskrankenhaus Salzburg wurden bei weiteren  Untersuchungen dann zum Glück nur Prellungen festgestellt. Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwillige Feuerwehr Surheim und das Freilassinger Rote Kreuz mit Rettungswagen, Notarzt und Einsatzleiter zum Unfallort.

Der 32-jährige Bergheimer arbeitete alleine in seinem Waldstück in Loh. Laut Auskunft der Angehörigen wollte der gebürtige Freilassinger die bereits gefällten Bäume entasten und weiterbearbeiten. Das Waldstück befindet sich zum Teil in Hanglage; beim Weiterbearbeiten eines der gefällten Bäume, geriet der Stamm in Bewegung und überrollte den 32-jährigen Waldbesitzer. Der junge Mann war im Brustbereich eingeklemmt und konnte sich selbst mehr befreien. Seine 33-jährige Freundin, die im Haus gegenüber war, hörte die Schreie und setzte sofort einen Notruf ab.

Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den ansprechbaren Mann und befreiten ihn vom Baumstamm. Die nachgeforderte Freiwillige Feuerwehr Laufen rückte mit Drehleiter und Schleifkorbtrage an und hob den 32-Jährigen schonend über die Böschung zur Straße hinauf. Die Rettungswagen-Besatzung brachte ihn nach medizinischer Erstversorgung zum Salzburger Landeskrankenhaus, wo zum Glück nur Prellungen festgestellt wurden. Die Kreisstraße war für den Rettungseinsatz rund eine halbe Stunde lang gesperrt. Beamte der Laufener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.