Nö: Partnerschaftsurkunde nach 746 km Fußmarsch übergeben und unterzeichnet

BADEN (NÖ): Nach exakt 746 km Fußmarsch konnte Volker Schiesser, Ehrenvorsitzenden der Freiwillen Feuerwehr Hasselroth-Neuenhasslau am 2. September 2016 kurz vor 20 Uhr an Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Leesdorf, die Meldung machen, das die Partnerschaftsurkunde in 20 Tagesetappen von Hasselroth-Neuenhasslau (Hessen) in Leesdorf angekommen ist.

Bei der Meldung war auch der Landesfeuerwehrkommandant  von N.Ö., Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner, MSc. zugegen.

Der Marsch begann am 13. August 2106 in Hasselroth-Neuenhasslau und führte in Etappen zu 35 bis 40 km pro Tag von Hessen aus durch Bayern und Oberösterreich nach Niederösterreich.  Die zwei  deutschen Kameraden Volker Schiesser und Volker Korduan legten die gesamte Strecke zurück. Begleitet wurden sie immer von mindestens einem Leesdorfer Feuerwehrmann. Die ersten zehn Tage war das Christian Eitler. Dieser wurde von Andreas Kügerl und Bernhard Leitgeb abgelöst. Ab Passau war der Begleiter aus Leesdorfer Reinhold Ploderer und am 17. Tag marschierten auch Michl Halblecker und Thomas Kügerl mit.
Am letzten Tag begleitet zusätzlich noch Sigrid Kügerl die Marschierer. Das Begleitfahrzeug mit dem Gepäck für die Reise wurde von Alberto Müller gelenkt. Er machte sich mit dem Quartier vertraut und organisierte Speis und Trank. Die Etappen führten von Feuerwehrhaus zu Feuerwehrhaus.

Die Unterzeichnung der Partnerschafts-Urkunden erfolgte im Rahmen des Festaktes „140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf“ am 4. September 2016 um 10:30 Uhr.

Freiw. Feuerwehr Baden-Leesdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.