Nö: Bäume verhindern Absturz einer 14 to schweren Baumaschine

ROHR IM GEBIRGE (NÖ): Am frühen Abend des 22. Novembers 2016 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rohr im Gebirge telefonisch um Hilfe gerufen. Eine schwere Baumaschine rutschte von einem Forstweg.

Eine ca. 14 Tonnen schwere Straßenwalze kam bei Arbeiten zur Sanierung der Forstwege auf dem rutschigen Untergrund von der Fahrbahn ab und blieb erst mehrere Meter unter dem Weg an einem Baum zum Stillstand.

Aufgrund des Gewichts der Maschine wurde zeitgleich auch die FF Schwarzau mit alarmiert. Mit den Winden des HLFA 3 der FF Rohr im Gebirge und des TLFA 4000 der FF Schwarzau, konnte mehrfach eingeschert, das Fahrzeug fast völlig unbeschädigt geborgen werden. Großes Glück hatte der Fahrer der Straßenwalze. Sein Arbeitsgerät blieb an einem größeren Baum hängen und wurde so vor einem weiteren Absturz bewahrt.  

Im Einsatz standen:
FF Rohr im Gebirge mit HLFA 3 und acht Mann
FF Schwarzau im Gebirge mit TLFA 4000 und vier Mann

FF Rohr im Gebirge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.