Bayern: Dieser „Enkeltrick“ beschäftigt die Feuerwehr

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 11:40 Uhr wurde am 28. November 2016 das Kleinalarmfahrzeug und der Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Augsburg in die Ammerseestraße gerufen.

Ein ca. 18 Monate junges Kleinkind hatte seine Oma ausgesperrt. Die Oma stand vor verschossener (nicht versperrter, nur ins Schloss gefallener) Haustür, aber auch die Zwischentür hatte das Kleinkind zugemacht. Die Großmutter rief die Feuerwehr.
Ein Feuerwehrbeamter stieg über ein Fenster im Obergeschoss in die Wohnung ein, das die Oma in vorbildlicher Weise noch von dem Lüften geöffnet hatte. Der Kleine stand an der Tür und wartete auf seine Oma und erschrak sich nicht besonders, warum denn auf einmal ein fremder, netter Mann bei ihm stand und auch noch seinen Namen wusste.

Die Feuerwehr schmunzelnd: «Dieser „Enkeltrick“ hat natürlich nichts mit dem gemeinen, anderen „Enkeltrick“ gemeinsam. Bei unserem Enkeltrick kommt die Feuerwehr – und bei dem anderen die Polizei :-)»

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.