D: Zwei Personen brechen am Olympiasee durch das Eis

MÜNCHEN (D): Am Nachmittag des 6. Jänner 2017 sind zwei Personen im Olympiasee eingebrochen. Das Kind der beiden blieb zum Glück auf der Eisfläche. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr München rückten um 14.08 Uhr aus.

Eine Touristenfamilie betrat mit ihrem 8 Jahre alten Kind die Eisfläche des Olympiasees zwischen der Schwimmhalle und dem Olympiastadion. Unter dem Gewicht der Eltern brach plötzlich die Eisdecke ein. Die 39-Jährige Mutter und der 40 Jahre alte Vater stürzten in das eiskalte, zum Glück nur hüfttiefe Wasser. Das Kind blieb erschrocken auf der Eisfläche zurück.

Passanten alarmierten umgehend die Rettungskräfte, welche mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle eilten. Zeitgleich liefen weitere Ersthelfer zu einem Rettungspunkt und holten die dort angebrachte Leiter. Damit retteten sie die beiden unterkühlten Personen aus dem Wasser. Sie wurden umgehend in zwei Rettungswagen verbracht und dort erstversorgt. Anschließend wurden sie zur weiteren medizinischen Abklärung zusammen mit ihrem Kind in eine Münchner Klinik transportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.