Nö: Einsatzreicher Start in das neue Jahr

SANKT PÖLTEN (NÖ): Einen besonders einsatzreichen Start in das Jahr 2017 hatte die Feuerwehr St. Pölten-Stadt. In den ersten Tagen des neuen Jahres musste die Feuerwehr bereits zu 15 Einsätzen ausrücken.

Nach mehreren Sturmeinsätzen und noch während die Feuerwehr in der Nacht auf den 5. Jänner auf der Autobahn bei einer Fahrzeugbergung im Einsatz stand, gingen Notrufe bezüglich eines brennenden Fahrzeuges in der Goldegger Straße in der BAZ St. Pölten ein. Rasch konnte das erste Tanklöschfahrzeug zu der Einsatzstelle ausrücken – beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Pkw, welcher relativ nah an einem Wohngebäude geparkt war, bereits in Vollbrand. Durch einen Atemschutztrupp konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und somit ein Übergreifen sowie größerer Schaden an dem Gebäude verhindert werden.

Gleich am Morgen desselben Tages kam es aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse im Raum St. Pölten zu vermehrten Verkehrsunfällen. Alleine am 5. Jänner musste die Feuerwehr St. Pölten-Stadt ganze fünf Mal zu Verkehrsunfällen bzw. Fahrzeugbergungen ausrücken. Zu einem besonders brenzligen Unfall kam es auf der Autobahn A1 – bei dem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen wurden insgesamt vier Personen verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei einer Menschenrettung aus einem der verunfallten Fahrzeuge und bauten einen vorbeugenden Brandschutz auf.Nachdem alle Personen versorgt und vom Rettungsdienst abtransportiert werden konnten, wurde die Bergung der verunfallten Fahrzeuge durch ein Wechselladefahrzeug der Ffeuerwehr durchgeführt.

FF St. Pölten-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.