Stmk: Baumgruppe verhindert Unfallautoabsturz am Wildonerberg bei Leibnitz

LEIBNITZ (STMK): Großes Glück hatte ein Lenker mit seinem Fahrzeug am Faschingdienstag, 28. Februar 2017, bei einem Fahrzeugabsturz am Wildonerberg, bei dem er mit seinem Auto in einer Baumgruppe am Dach
liegen blieb.

Am späten Nachmittag des Faschingdienstag wurde die Feuerwehr der Stadt Leibnitz um 17:49 Uhr mit dem schweren Rüstfahrzeug zur Unterstützung der Feuerwehren Wildon und Weitendorf bei einer Fahrzeugbergung am Wildoner Berg alarmiert. Der Lenker eines Fahrzeuges kam aus bisher unbekannter Ursache auf der B67 von der Fahrbahn ab, fuhr neben einer Leitschiene den Abhang hinunter und kam auf dem Dach in einer Baumgruppe zum Liegen. Die Feuerwehren Wildon und Weitendorf waren beim Eintreffen bereits am Einsatzort und der Lenker befand sich glücklicherweise nicht mehr im Fahrzeug. Er wurde bereits vom Roten Kreuz erstversorgt und danach in ein Krankenhaus  eingeliefert.

Da das Auto etwas weiter entfernt von der Straße im Graben lag, wurde entschieden, es auf mehrere Etappen verteilt zu bergen. Im ersten Schritt wurde das Fahrzeug an der Vorderseite gegen ein weiteres Abrutschen mit Ketten gesichert. Danach wurden die Endlosschlingen auf der Rückseite des Fahrzeuges befestigt und mit dem Kran des Schweren Rüstfahrzeug vorsichtig angehoben. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug neben der Fahrbahn auf einer Wiese zumindest einmal auf den vier Rädern abgestellt, um das problemlose Abschließen der Bergung zu ermöglichen. Zum Abschluss der Bergung wurde das Gefährt dann wieder auf die Straße gehoben und von dort dann an einen sicheren Abstellplatz geschleppt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.