Stmk: Angebranntes Kochgut sorgt für Feuerwehreinsatz in Trieben

TRIEBEN (STMK): Um 17:36 Uhr des 22. mai 2017 wurde durch Anrainer ein starker Brandgeruch bei der Schoberpassstraße in Trieben festgestellt. Die Bezirksalarmzentrale Florian Liezen alarmierte unter dem Alarmstichwort „Zimmerbrand“ die FF Trieben Stadt sowie die BTF Trieben Werk.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter HBI Ing. Markus Parteder drang der Atemschutztrupp der BTF Trieben in die verrauchte Wohnung über die Balkontüre ein, um das Stiegenhaus für eine etwaige Evakuierung der Nachbarwohnungen rauchfrei zu halten. Zum Glück befand sich die Mieterin nicht in der Wohnung. Als Ursache der Rauchentwicklung wurde angebranntes Kochgut festgestellt. Nach dem Rauchfreimachen der Wohnung konnten die Feuerwehren nach ca. einer Stunde wieder in die Rüsthäuser einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.