Oö: 19 Personen nach Glimmbrand in einem Lüftungsschacht eines Wohnhauses in Eferding betreut

EFERDING (OÖ): Nach einem Glimmbrand mussten die Einsatzkräfte Sonntagabend, 28. Mai 2017, in Eferding 19 Personen betreuen, zwei davon mussten leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zu einem Glimmbrand in einem Lüftungsschacht wurde die Feuerwehr Sonntagabend nach Eferding gerufen. Dämmmaterial in einem Lüftungsschacht hatte aus bisher unbekannte Ursache zu glimmen begonnen und sorgte für eine erhebliche Rauchentwicklung im Stiegenhaus des betroffenen Hauses. Die Personen konnten selbst das Haus verlassen. Die Feuerwehr kontrollierte die betroffenen Wohnungen anschließend und führte die Brandbekämpfung durch. 19 Personen mussten vom Rettungsdienst während des Einsatzes betreut werden, zwei davon wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Klinikum Wels eingeliefert.
Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich der Klärung der Brandursache aufgenommen.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.