Nö: Feuerwehrsanitäter versorgen verletzten Fahrzeuglenker

WULLERSDORF (NÖ): Am 27. Jänner 2018, um 0.28 Uhr, wurden die Mitglieder der Feuerwehren Wullersdorf, Hetzmannsdorf und Hollabrunn zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung zum Raffelhof alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit konnten drei Fahrzeuge der FF Wullersdorf Richtung Einsatzort ausrücken.

Ein Fahrzeug hat sich aus uns unbekannter Ursache im Straßengraben überschlagen und blieb dort, dann wieder auf den Rädern, auf der Böschung hängen. Beim Eintreffen am Einsatzort war keine Person mehr eingeklemmt. Da die FF Wullersdorf die ersteintreffende Einsatzorganisation war, wurde die verletzte Person sofort von unseren Sanitätern betreut und erstversorgt.

Gleichzeitig wurden auch ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und aufgefangen. Nach der Unfallaufnahme durch die anwesende Polizei wurde der Pkw von uns geborgen und gesichert abgestellt.

Eingesetzte Kräfte:
FF Wullersdorf mit TLFA-2000, VRF, LAST und 14 Mitglieder
FF Hollabrunn
FF Hetzmannsdorf
Polizei
Rotes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.