Oö: Feuerstelle vor Wald sorgt für Aufregung und Feuerwehreinsatz

KLEINRAMING (OÖ): Alarm “Brand, Baum, Flur Böschung” hieß es am Freitag, 4. Mai 2018, um 08:29 für die FF Kleinraming. Eine schlechte Uhrzeit, weil viele in der Arbeit sind. Trotzdem konnten Kleinraminger rasch mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann ausrücken.

Am genannte Einsatzort herrschte aber erstmal Verwirrung auch die FF Behamberg und Wachtberg waren eingetroffen. Von einem Brand war aber nichts zu sehen. Durch das nebelige Wetter war euch nichts auszumachen. Erst eine Nachfrage beim Notruf 122 brachte Klarheit, der Brand wurde von einem Autofahrer entdeckt und lag in Richtung St. Ulrich.
Nachdem der richtige Weg eingeschlagen war, konnten die Florianis den Brandherd rasch erreichen. Nicht ein brennender Baum erwartete sie, sondern eine große Feuerstelle, die im Vollbrand stand. Dem Hauptaugenmerk galt es den angrenzenden Wald zu schützen. Es galt auch abzuwägen, ob es Sinn macht, weitere Feuerwehren zu alarmieren und eine lange Löschleitung vom Ramingbach zu legen.

Der Einsatzleiter entschied sich dazu, zwei Landwirte aus den Reihen der Feuerwehrleute abzukommandieren damit sie mit ihren Vakuumfässern Löschwasser heranbringen. Mithilfe dieser Löschwassermenge und einem Radbagger der Firmer Reitbauer, der angefordert wurde, war es möglich, ohne Schaden für den angrenzenden Wald die Feuerstelle zu löschen. Die Zusammenarbeit mit den Nachbarn aus Nö den Feuerwehren Behamberg und Wachtberg hat tadellos funktioniert.

Eingesetzte Kräfte:
FF Behamberg TLF 9 Mann
FF Wachtberg TLF, LF 10 Mann
FF Kleinraming RLF, KLF 20 Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.