Oö: Spatenstich für Neubau der Feuerwehr Irndorf

KREMSMÜNSTER (OÖ): Ein besonderes Ereignis fand am 1. April 2019 bei der Feuerwehr Irndorf statt, kein Aprilscherz, sondern eine lang geplantes Projekt wurde mit der Spatenstichfeier offiziell begonnen.

1899 wurde unter Hauptmann Georg Hathaler die Feuerwehr Sattledt-Irndorf gegründet. Zahlreiche Brände veranlassten die damaligen Bürger der Region eine Feuerwehr zu gründen. 1926 wurde die Feuerwehr Sattledt-Irndorf wegen der verschiedenen Ortsentwicklungen getrennt, von dort an ging jede Wehr seine eigenen Wege. 1949 vor genau 70 Jahren wurde das heutige Gebäude unter Kommandant  Karl Brunnmayr in den Dienst gestellt und in reiner Eigenleistung errichtet. In den nun vergangenen 120 Jahren entwickelte sich unsere Feuerwehr stetig weiter, es wurde dazu gebaut, das Gebäude auf Schuss gehalten, jedoch die 70 Jahre alte Wc Türe im OG. wurde bis heute nie erneuert.

Die ständig wachsenden Aufgaben, (jährlich über 100 Einsätze, Übernahme des Höhenretter Stützpunkt des Bezirkes Kirchdorf, unzeitgemäßen Sanitäranlagen, Erweiterung des Fuhrpark und die Technisierung in der Feuerwehr) machten es notwendig den Neubau der Feuerwehr Irndorf voran zu treiben.
Zahlreiche Ehrengäste durfte der Bürgermeister von Kremsmünster Gerhard Obernberger und  Kommandant Reinhold Wimmer begrüßen, die Landesräte Max Hiegelsberger und Elmar Podgorschek, aber auch die Landtagsabgeordneten Christian Dörfl und Michael Gruber ließen sich diesen Event nicht entgehen. Nach den einleitenden Worten der Politik, durfte natürlich auch der obligatorische Spatenstich nicht fehlen.

Feuerwehren in Kremsmünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.