Oö: Hartnäckiger Fahrzeugbrand durch glosendes Dämmmaterial in Ansfelden

Bei der Lageerkundung wurde eine leichte Rauchentwicklung im Bereich des Motorblocks festgestellt. Obwohl mit der Wärmebildkamera keine hohe Temperatur festgestellt wurde und auch das Aufbringen von Löschwasser zu keinem Nachlassen der Rauchentwicklung führte, wurde ein Abschleppdienst gerufen, der das Fahrzeug anhob.
Dadurch konnte die Ursache der Rauchentwicklung rasch lokalisiert werden. Das Dämmmaterial am Unterboden hatte zu glosen begonnen. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr einer ausgiebigen Unterbodenwäsche unterzogen und somit der Glimmbrand abgelöscht.  Die Einsatzkräfte konnten nach rund eineinhalb Stunden einrücken.

Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.