Oö: CO-Melder wies auf defekte Gastherme hin

Der CO-Melder in der Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses hat Donnerstagnachmittag Alarm geschlagen. Die Wohnungsmieterin alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Messungen ergaben, dass die Gastherme vermutlich einen kleinen Defekt aufweist. Die gemessenen Werte ergaben zum Glück noch keine Gesundsheitsgefährdung, jedoch hätte diese durchaus entstehen können, wenn das Problem nicht rechtzeitig entdeckt worden wäre.
Die Einsatzkräfte zogen einen Techniker des Energieversorgungsunternehmens hinzu, weitere Maßnahmen wird die Wohnungsmieterin in die Wege leiten.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.