Oö: Mutwilliger Alarm und Person in Lift in Bad Ischl

BAD ISCHL (OÖ): Am Freitagnachmittag, 12. Juli 2019, wurden die FF Pfandl und die Hauptfeuerwache Bad Ischl zu einem Brandmeldealarm zu einer Tankstelle in der Ortschaft Steinbruch alarmiert. Nach dem Eintreffen fand der Einsatzleiter, HBI Herbert Landl, einen eingeschlagenen Brandmelder, aber kein Brandgeschehen vor.

Die Person welche den Melder zuvor „bearbeitet“ hatte, war nicht mehr vor Ort. Somit wurde der Einsatz an die Polizei weitergegeben und es konnte nach kurzer Zeit wieder ins Zeughaus eingerückt werden. Im Einsatz standen die FF Pfandl und die Polizei. Die Hauptfeuerwache war auf Bereitschaft

Zweiter Alarm für die Hauptfeuerwache
Nach kurzer Zeit langte der zweite Alarm an diesem Nachmittag für die Hauptfeuerwache ein. Ein Bewohner war in einem Lift am Stifterkai eingeschlossen. Unverzüglich wurde zum nahe gelegen Einsatzort ausgerückt. Dort angelangt wurde die Person schnell aus ihrer misslichen Lage befreit. Der Hausverwalter wurde noch über den Einsatz in Kenntnis gesetzt und der Lift außer Betrieb genommen.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.