Nö: Kleinbus nach Überschlag von der Feuerwehr geborgen

BRUNN AM GEBIRGE (NÖ): „T1 Fahrzeugbergung, Pkw am Dach“, lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Brunn am Gebirge am Vormittag des 23. Septembers 2019. Aus unbekannter Ursache verlor der Lenker eines Firmenkleinbuses die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Er kam mit seinem Kleinbus rechts von der Fahrbahn ab, touchierte dort einen Begrenzungsstein welcher das Fahrzeug zum Kippen brachte und kam unmittelbar neben einem weiteren Begrenzungsstein zu liegen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort wurde der Fahrer bereits vom Roten Kreuz Brunn am Gebirge versorgt und die Exekutive traf erste Absicherungsmaßnahmen. Nach der Erkundung entschied der Einsatzleiter den voll beladenen Klein-Lkw mittels Seilwinde aufzurichten und das Fahrzeug anschließend mittels Abschleppbrille vom Unfallort zu verbringen.

Anschließend wurde die Unfallstelle gereinigt und einer der Begrenzungssteine mittels Ladekran von „Rüst Brunn“ wieder an seine ursprüngliche Position gehoben.

FF Brunn am Gebirge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.