D: Lkw kracht gegen Stau-Lkw → Feuerball (Dashcam)

DEUTSCHLAND: Die A2 in Richtung Magdeburg, kurz hinter der Landesgrenze von Brandenburg. Aufgrund einer Baustelle kommt es zu einem Rückstau. Ein Brummi-Lenker bemerkt das Stauende nicht und kracht mit voller Wucht gegen den Vordermann.

Der Unfall, den die Kamera hinter der Winschutzscheibe filmte, ereignete sich im November 2019 auf der A2 bei Burg in Richtung Magdeburg. Durch eine Brückensanierung staute sich dort in den vergangenen Wochen oft der Verkehr. Rettungskräfte müssen immer wieder zu schweren Unfällen am Stau-Ende ausrücken.

Lkw-Lenker überlebt!

Wie durch ein Wunder überlebt der Fahrer diesen Crash. Die Rettungskräfte veröffentlichen die Bilder, weil sie auf das Ausmaß der Unglücke an diesem Unfallschwerpunkt aufmerksam machen wollen.

RTL berichtet

“In den letzten sieben Tagen haben wir mehrere Unfälle gehabt, darunter auch zwei mit Todesfolge. Das war schon sehr heftig in den letzten Tagen”, sagte Peter Brameier. Er arbeitet beim Abschleppdienst. “Immer ging es ungebremst ins Stauende, dann sieht es katastrophal aus.” In einem Bereich von mehreren hundert Metern krache es immer wieder, so die Feuerwehr. Mit der Veröffentlichung der heftigen Unfallbilder wollen die Retter Aufmerksamkeit, Ruhe und Rücksicht wecken. Damit die Zahl der tödlichen Unfälle wieder zurückgeht. Denn Wunder wie im Dashcam-Video sind selten.


Fireworld.at fragt

Fraglich ist jedoch, wie die Feuerwehr ein Video dieser Art veröffentlichen kann, wenngleich sie allen Anschein nach ja nicht der Urheber ist. Und welche Feuerwehr eigentlich? Quellenangabe überflüssig? 😉 Oder rechtfertigt es einfach das genauso unberechtigte “Ausleihen” des Videos?
Gleiches würde für viele Medienseiten gelten, die dieses Video als ihr eigenes auf Webseiten laden (nicht als Link wie hier).
Aber das steht auf einem anderen Blatt “Papier”.

Link

Erst kürzlich wurde seitens des Autobahnbetreibers in Slowenien ein spektakuläres, jedoch leider tödliches Straßenmanöver veröffentlicht, als ein Pkw-Lenker gegen einen Sattelschlepper touchierte und dieser in der Folge über eine 20 m hohe Autobahnbrücke stürzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.