Oö: Salpetersäure-Austritt bei Betankungsvorgang im Chemiepark Linz

  • Bei Betankungsvorgang ca. 1500 Liter Salpetersäure ausgetreten
  • Keine Gefährdung für Umwelt oder Anrainer gegeben
  • 3 verletzte Personen mit Atembeschwerden zur Beobachtung

Am Werksgelände im Chemiepark Linz kam es gegen 09:30 Uhr des 27. November 2019 zu einem technischen Zwischenfall beim Betanken eines Tanks mit Salpetersäure im Kellerbereich des BG 46 Ost. Dabei traten aus noch ungeklärter Ursache ca. 1.500 Liter Salpetersäure aus, die in Auffangwannen gesichert wurde.

Die Chemiepark Linz Feuerwehr war dabei mit 14 Mann, die Berufsfeuerwehr Linz mit 25 Mann und die Freiwillige Feuerwehr Ebelsberg mit 7 Mann im Einsatz. Drei Personen werden mit leichten Atembeschwerden durch die Rettungskräfte betreut. Das Ereignis konnte innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Anrainer oder die Umwelt. Die Lage konnte in kürzester Zeit stabilisiert werden. Die Aufarbeitungsmaßnahmen haben unmittelbar gestartet.

Einsatzleiter Dr. Chrisitan Puchner, Berufsfeuerwehr Linz.

Für Anrainer und Personen außerhalb des Werksgeländes bestand und besteht keinerlei Gefährdung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.