Stmk: Lenkerin nach Unfall in Apfelberg über Heckklappe befreit

APFELBERG (STMK): Zu einem schweren Verkehrsunfall mussten Feuerwehr, Rotes Kreuz, Notarzt und Polizei am 6. Dezember 2019 ausrücken. Eine Pkw-Lenkerin auf der L 504 in Apfelberg verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Straße ab und landete auf der Fahrerseite liegend im Straßengraben.

Wenige Minuten nach dem Notruf trafen bereits die Feuerwehren Apfelberg und Knittelfeld sowie Rotes Kreuz, Notarzt und die Polizei am Einsatzort ein, um der im Fahrzeug eingeklemmten Person zur Hilfe zu eilen. “Der schnellste Weg, um die im Fahrzeug eingeklemmte Person retten zu können, war in diesem Fall der Weg über die Heckklappe”, schildert Einsatzleiter Oberbrandinspektor Stefan Trenk jun.

Nachdem die Heckklappe gewaltsam geöffnet wurde, konnte die Lenkerin dem Roten Kreuz zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben werden, so Trenk weiter. Während die Lenkerin notärztlich versorgt wurde, begannen die 27 eingesetzten Feuerwehrmänner mit den Aufräumungs- und Bergearbeiten. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Bereichsfeuerwehrverband Knittfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.