D: Fahrer verschluckt sich → Unfall mit sieben beschädigten Fahrzeugen

ENKENBACH-ALSENBORN (DEUTSCHLAND): Eine Kettenreaktion löste am Freitagmittag, 17. Jänner 2020, ein Unfall in der Donnersbergstraße in Enkenbach-Alsenborn aus. Am Ende waren sieben Fahrzeuge und ein Werbeschild beschädigt. Der Sachschaden dürfte deutlich über 100.000 Euro liegen. Der 37-jährige Unfallverursacher hatte sich verschluckt.

Wie der 37-Jährige angab, habe er während der Fahrt etwas gegessen und sich daran verschluckt. Der Mann musste husten und verlor die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Das Auto kam von der Straße ab und krachte zunächst gegen das Werbeschild einer ortsansässigen Firma.

Dabei riss das Schild aus der Verankerung und stürzte auf zwei parkende Autos. Der Wagen des 37-Jährigen knallte in der Folge gegen drei weitere geparkte Autos, und schleifte dabei das Werbeschild mit. Dadurch wurde noch ein parkendes Fahrzeug beschädigt.

Am Ende waren sechs Autos, der Wagen des 37-Jährigen und das Werbeschild demoliert. Der Mann wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Ob er bei dem Unfall verletzt wurde, steht aktuell nicht fest. Die Autos sind nicht mehr farbereit und müssen abgeschleppt werden. Die Polizei konnte sämtliche Fahrzeughalter erreichen.

Den Unfallschaden schätzen die Beamten auf deutlich mehr als 100.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +49 631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.