Philippinen: 5. Alarm bei Fabriksbrand in Manila → Stage 3 Skyway-Projekt beschädigt

MANILA (PHILIPPINEN): Ein Großbrand wütete am 1. Februar 2020 in Manila auf den Philippinen. Das Feuer begann gegen 10:38 Uhr und erreichte die Task Force Bravo um 11:05 Uhr.

Es wurde schließlich um 13:52 Uhr unter Kontrolle gebracht und schon nach etwas mehr als vier Stunden gelöscht – so die Feuerwehr.

Superintendent Roberto Samillano Jr., stellvertretender Feuerwehrmann von Manila, sagte, das Feuer habe auf einem Stapel Plastikpaletten im freien Raum unter dem Skyway-Erweiterungsprojekt begonnen.

Die Hitze schmolz einen Teil des Fundaments der Hochgeschwindigkeitsstraße und verursachte ihren Zusammenbruch nach Mittag.

The San Miguel Corporation gab in ihrer ersten Einschätzung bekannt, dass ungefähr 300 Meter des Skyway Stage 3-Projects betroffen waren, das voraussichtlich im März 2020 abgeschlossen wird. Es wird die Schnellstraßen Süd-Luzon und Nord-Luzon verbinden.

Über Opfer liegen keine Meldungen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.