Nö: Lagerhalle von Deponiebetrieb in Gerasdorf in Vollbrand

GERASDORF (NÖ): Am Samstag, den 18. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Gerasdorf in den frühen Morgenstunden von der Bezirksalarmzentrale Mistelbach zu einem Brandverdacht im Industriegebiet Gerasdorf Süd alarmiert.

Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten Tank Gerasdorf, Rüstlösch Gerasdorf, Steig Gerasdorf und Kommando Gerasdorf zur Einsatzstelle aus. Bereits auf der Anfahrt konnte eine große, schwarze, Rauchsäule wahrgenommen werden. Wie sich herausstellte, stand eine Mülldeponie beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand.

Massiver Aussenangriff und Einsatz von Großlüfter
Aufgrund des enormen Ausmaßes des Brandes wurde die Feuerwehr Seyring und das Großtanklöschfahrzeug, sowie der WA-Lüfter der Berufsfeuerwehr Wien zur Verstärkung angefordert. Um den Brand unter Kontrolle zu bringen, mussten mehrere Strahlrohre unter Atemschutz in Stellung gebracht werden, zusätzlich wurde mit der Teleskopmastbühne ein massiver Außenangriff mit dem Wasserwerfer vorgenommen.

Müll mit Radlader ins Freie gebracht
Nach ca. zwei Stunden konnten die Flammen unter Kontrolle gebracht werden, mit einem Radlader und einem Bagger musste anschließend der gesamte Müll, welcher in der Halle deponiert, war ins Freie gebracht werden und verbleibende Glutnester abgelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung welcher die Arbeiten deutlich erschwerte, wurde während der Räumungsarbeiten der Großlüfter der BF Wien in Stellung gebracht um den Einsatzkräften eine bessere Sicht zu gewährleisten.

Im gesamten war die FF Gerasdorf mit sechs Fahrzeugen und 23 Mann, die Feuerwehr Seyring mit drei Fahrzeugen und 18 Mann und die Berufsfeuerwehr Wien mit zwei Fahrzeugen und vier Mann über sieben Stunden im Einsatz um den Brand zu löschen. Personen wurden bei diesem Einsatz zum Glück nicht verletzt. Dank der guten Zusammenarbeit der beteiligten Feuerwehren konnte der Einsatz professionell und erfolgreich beendet werden. 

Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.