Stmk: B 320 über Stunden durch querliegenden Sattelschlepper blockiert

ST. MARTIN AM GRIMMING (STMK): Um 16:20 Uhr des 5. Februar 2020 alarmierte die Bereichsfeuerwehrzentrale Liezen die Feuerwehr Sankt Martin am Grimming zu einen Verkehrsunfall auf der Ennstalbundesstraße. Ein Sattelschlepper geriet auf der Schneefahrbahn ins Schleudern, dabei stürzte der mit 24 Tonnen Gipskartonplatten beladene Auflieger um.

Wie durch ein Wunder wurden dabei keine weiteren Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und organisierte ein Bergeunternehmen. In den späteren Abendstunden gelang es schließlich, das Schwerfahrzeug mittels Lkw-Kran und Schaufelbagger wieder auf die Räder zu stellen und abzuschleppen. Die B320 war seit 16:20 Uhr über mehrere Stunde gesperrt, eine großräumige Umleitung über Öblarn war eingerichtet.

Bereichsfeuerwehrverband Liezen

Ein Gedanke zu „Stmk: B 320 über Stunden durch querliegenden Sattelschlepper blockiert

  • 5. Februar 2020 um 22:18
    Permalink

    Neutrale Frage: Und kooperativ mit einer zweiten Feuerwehr das Ding aufrichten? Würde eine stundenlange Sperre vermieden haben. Stundenlang Stau und lange Umleitungen kostet anderen auch Geld (dass als Info wegen Gewerbe etc.). Aber stundenlang auf jemanden warten müssen, kanns auch nicht sein. Meine pers. Meinung

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.