Bayern: Nicht nur wenn’s brennt → Training am Turmdrehkran

MÜNCHEN (BAYERN): Immer wieder wird die Feuerwehr auch zu Einsätzen in luftiger Höhe gerufen. Für solche Fälle gibt es bei der Berufsfeuerwehr München, die speziell ausgebildeten Höhenretter auf der Feuerwache 8. Doch auch jeder Feuerwehrmann muss im Notfall spezielle Sicherungsmaßnahmen beziehungsweise Vorgehensweisen beherrschen und regelmäßig üben.

Da sich die Hauptfeuerwache momentan im Umbau befindet, bot sich der dortige 60 Meter hohe Baukran perfekt für solch eine Übung an. Unterstützt von den Profis hatten die Einsatzkräfte der Feuerwache 1 die Gelegenheit, ihre Schwindelfreiheit unter Beweis zu stellen. Am Ende des Auslegers wurde jeder einzelne für seine Bemühungen mit einem atemberaubenden Panoramablick belohnt und konnte kurz die Aussicht genießen.

Jedes Hilfeleistungslöschfahrzeug verfügt über einen Gerätesatz Absturzsicherung. Er dient dazu in absturzgefährdeten Situationen unter Seilsicherung die Einsatzstelle zu erreichen. Gefährdete Personen werden anschließend solange gesichert, bis die Höhenrettungsgruppe am Einsatzort eintrifft. Sie verfügt über umfangreiches Equipment um Patienten sicher auf Erdgleiche zu bringen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.