Oö: Feuerwehrtaucher holt wichtige Kinderbrille aus dem Wasser

TRAUN (OÖ): Die Großmutter eines etwa 5-Jährigen wandte sich Sonntagmittag, 23. Februar 2020, an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traun – ihrem Enkerl ist im Bereich des Schlosses und Spinnerei eine Brille in das Wasser des Schlossgrabens gefallen.

Aufgrund der sehr hohen Dioptriezahl ist der Junge jedoch unbedingt auf seine Brille angewiesen. Kurzerhand machte sich ein Einsatzfahrzeug mit einem Feuerwehrtaucher an Bord zum Schlossgraben auf, rasch war die Brille dann auch schon wieder heraufgetaucht. Der sichtlich erleichterten Großmutter fiel ein Stein vom Herzen, ohne Feuerwehtaucher hätte die Brille wohl nicht aus dem eisigen und in der Grabenmitte relativ tiefem Wasser geholt werden können.

Für Feuerwehrtaucher Stefan Keplinger ein klarer Fall: „Wir sind für die verschiedensten Einsatzszenarien ausgebildet – auch wenn es meistens Personen, Gegenstände oder auch Fahrzeuge sind, die wir unter Wasser suchen und an die Oberfläche bringen, ist auch die Suche nach einer wichtigen Brille für einen 5-jährigen Jungen selbstverständlich“. Einsatz mit Happy End für Enkel und Großmutter.

Freiw. Feuerwehr Traun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.