Stmk: Feuerwehr Proleb schaut auf 2019 zurück

PROLEB (STMK): Die Freiwillige Feuerwehr Proleb konnte 2019 auf 543 Tätigkeiten, bei denen die 41 aktiven Mitglieder 7.954 Stunden eingesetzt waren, verweisen.

Davon waren 35 Einsätze mit 480 Stunden zu verzeichnen, wobei die technischen Hilfeleistungen, wie Auspumparbeiten, Bergung von Gütern, Insektenbekämpfungen, Wasserversorgungstransporte etc. wieder den überwiegenden Teil darstellten. Dazu kommen noch Veranstaltungen, technische Dienste, Verwaltungstätigkeiten usw. die mit 482 Tätigkeiten und 7529 Stunden zu Buche schlugen. Das konnte Kommandant HBI Friedrich Scheer den anwesenden Ehrengästen sowie Abordnungen der Nachbarwehren mit ihren Kommandanten und Ehrendienstgraden anlässlich der Wehrversammlung verkünden.

Um einen guten Ausbildungsstand zu gewährleisten, besuchten fünf Feuerwehrmänner Lehrgänge an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring. Weiters nahmen Mitglieder der Wehr an der Abschnittsübung bei der Firma Brigl & Bergmeister in Niklasdorf, an Zugsübungen in Köllach und Kletschach, an einer gemeinsamen Übung mit der FF Picheldorf in Proleb und an einer Übung in der Volksschule Proleb teil. Diverse Schulungen und die Teilnahme an Bewerben rundeten das Ausbildungsportfolio ab.

Dass auch die Kameradschaftspflege nicht zu kurz kam, bewies die Teilnahme bzw. Organisation an zahlreichen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr. Höhepunkt war dabei sicher ein Ausflug nach Retz und Umgebung, wo schöne und unterhaltsame gemeinsame Stunden mit den Feuerwehrmitgliedern und deren Angehörigen verbracht wurden.

Die Ehrengäste dankten in ihren Grußadressen für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit und die geleisteten Tätigkeiten im Vorjahr. Außerdem gratulierten sie dem Angelobten und den Ausgezeichneten sowie zur hervorragenden Jugendarbeit der FF Proleb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.