Stmk: Stadtgemeinde Bad Aussee übergibt 160 Helme an ihre Fw-Leute!

BAD AUSSEE (STMK): Die Budgetverhandlungen zwischen den fünf Feuerwehren und der Stadtgemeinde Bad Aussee werden immer sehr kameradschaftlich, fair aber auch auf hohem Niveau geführt. So war es auch im November 2019.

Die Feuerwehren legten ihre Bedürfnisse, sprich die ordentlichen Jahreskosten auf den Tisch. Da diese gesetzlich verankert, von der Gemeinde zu leisten sind, gab es hier keine Probleme. Dazu äußerten die Feuerwehren im außerordentlichen Haushalt ihre sonstigen Anschaffungen.

Geringere Kosten durch höhere Stückzahlen

Dabei kam zu Tage, dass alle Feuerwehren schön langsam mit der Umstellung auf neue Einsatzhelme beginnen müssen, da bei den alten das Ablaufdatum erreicht wird. Im Zuge dieser Besprechung tauchte die Idee auf, diese eigentliche Großinvestition in einem Zuge zu machen, um dadurch auch finanzielle Vorteile, sprich geringere Kosten zu erzielen. Dies entsprach auch den Wünschen des Gemeindevorstandes und so wurde durch HBI Walter Hillbrand der FF Obertressen eine Bedarfserhebung aller fünf Feuerwehren durchgeführt.

Dabei kam zu Tage, dass ca. 160 Helme neu zu beschaffen sind. Nachdem im Jahre 2020 kein Fahrzeug und größere Ausrüstung anzukaufen ist, sagte der Gemeindevorstand mit Bürgermeister Franz Frosch eine entsprechende Unterstützung zu, sodass der Ankauf realisiert werden konnte. Mit der Brandschadenversicherung Ausseerland wurde ein weiterer Partner für diese Investition in die Sicherheit eines jeden einzelnen Feuerwehrmannes/frau gefunden und so kam es zur Auslieferung bzw. Übergabe.

Die Ausseer Feuerwehren bedanken sich sehr herzlich bei Bürgermeister Franz Frosch, Vizebürgermeister Rudolf Gasperl und der Brandschaden Versicherung sehr herzlich für die großzügige Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.