D: Recycling-Lithium-Ionen-Batterien begannen bei Discounter zu brennen

DORSTEN (DEUTSCHLAND): Am Vormittag des 23. März 2020 kam es zu einem Einsatz in einem Discounter in Dorsten. Hier war es in einem Recyclingbehälter vermutlich aufgrund ungünstiger Umstände zu einer elektrischen Entladung mit thermischer Energiefreigabe einiger Lithium-Ionen-Batterien gekommen.

Ungünstige Umstände können mechanische Beschädigungen an Altbatterien sein. Gerade Lithiumbatterien sind aufgrund ihrer hohen Energiedichte Hochleistungsbatterien. Schon einfache Beschädigungen am Schutzmantel der Batterie durch Fallenlassen oder Verbiegen führen unter Umständen auch mit großem zeitlichen Verzug zu einem Kurzschluss mit Selbstentzündung.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Dorsten war der bereits durchgebrannte Recyclingbehälter durch Mitarbeiter in den Außenbereich gebracht worden. Es mussten lediglich Brandreste aufgesammelt und die Brandausbruchstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.