Oö: Brennender Akku einer Photovoltaik-Anlage in Feldkirchen / D.

FELDKIRCHEN AN DER DONAU (OÖ): Zu einem Kellerbrand wurden die fünf Feuerwehren (Bad Mühllacken, Feldkirchen/D, Lacken, Landshaag und Mühldorf) aus dem Pflichtbereich Feldkirchen a.d.D gegen halb 12 Uhr mittags des 31. März 2020 gerufen.

Ein Akku einer Photovoltaikanlage begann im Keller eines Wohnhauses zu brennen. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde sofort ein Trupp, ausgerüstet mit Wärmebildkamera sowie Schlauchpaket und schwerem Atemschutz, von der Feuerwehr Mühldorf zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Atemschutzträger ist beruflich Techniker für Photovoltaikanlagen und trennte die Akkus sofort von der Anlage. 

Anschließend wurde noch der betroffene Raum und der gelöschte Brandherd mit der Wärmebildkamera nachkontrolliert und mit einem Hochleistungslüfter alles durchgelüftet. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Zusätzlich waren auch die Polizei sowie der Samariterbund Feldkirchen/D, welcher glücklicherweise keine Verletzten zu versorgen hatte, alarmiert.

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.