D: Pkw-Brand am Autobahnkreuz Nord Gevelsberg

GEVELSBERG (DEUTSCHLAND): Am Sonntag, den 19. April 2020, wurde die hauptamtliche Wache Gevelberg und das TLF4000 der Feuerwehr Gevelsberg um 12:33 Uhr zum Autobahnkreuz Nord alarmiert. Hier stand ein Pkw in Vollbrand.

Der Fahrer des Wagens reagierte sehr besonnen. Nachdem er den Brand bemerkte steuerte er den Wagen auf den Seitenstreifen und verließ zusammen mit seinem Beifahrer das Fahrzeug. Auf dem Seitenstreifen konnte er noch seinen Anhänger abkuppeln und den Pkw gegen Wegrollen sichern. Danach brachten sich beide Personen hinter der Leitplanke in Sicherheit. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten gefahrlos arbeiten, da die Autobahn 1 während der Einsatzdauer durch die Polizei voll gesperrt worden war. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte das Feuer.

Weiters musste auslaufendes Öl durch die Feuerwehr ab gestreut werden. Während des Einsatzes auf der BAB 1 stellte der Löschzug eins den Grundschutz im Stadtgebiet mit 19 Einsatzkräften sicher. Den Einsatz auf der Autobahn konnten die 11 Einsatzkräfte um 14:07 Uhr beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.