Bayern: Mobilkran in München umgestürzt → hoher Schaden

MÜNCHEN (BAYERN): Bei Hebearbeiten ist am 20. April 2020 in München ein Mobilkran umgestürzt und hat dabei einen erheblichen Sachschaden angerichtet.

Als die Feuerwehr am Unglücksort eintraf, war schnell klar, dass keine Personen zu Schaden kamen. Die Einsatzkräfte fingen auslaufende Betriebsstoffe auf, verhinderten deren weiteres Einlaufen in die Kanalisation und sicherten die Einsatzstelle ab.

Ein Baum wurde schwer beschädigt, herabgerissene Äste mussten durch die Feuerwehr abgesägt und beseitigt werden. Der Sachschaden an den geparkten Fahrzeugen ist gering.

An dem Kran und dem mitgerissenen Baustellenaufzug entstand jedoch ein Totalschaden. Die Unglücksursache ist momentan noch unklar, mit der Bergung des Krans wird eine Fachfirma beauftragt.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.