D: THW unterstützt Berlin bei Verteilung von Schutzausstattung

BERLIN (DEUTSCHLAND): Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützt die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung bei der Verteilung von dringend benötigter Schutzausstattung für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und weitere Bedarfsträger.

Aufgabe des THW ist es, die vom Land Berlin beschaffte Schutzausstattung nach Vorgaben der Gesundheitsverwaltung zusammenzustellen und mittels THW-Lastkraftwagen etc. an die einzelnen Bedarfsträger auszuliefern.

“Die Berliner Senatsverwaltung hat das logistische Know-how sowie personelle Unterstützung des THW angefordert. Dem Amtshilfeersuchen kommen wir sehr gerne nach”, erklärt Sebastian Gold, THW-Landesbeauftragter für Berlin/Brandenburg/Sachsen-Anhalt. “Denn auf dem Gebiet ‘Technik und Logistik’ haben wir Experten und einen reichen Erfahrungsschatz.”

Das THW setzt zur Umsetzung die technisch-logistischen Komponenten aus den zwölf Berliner THW-Ortsverbänden ein. Alle diese Ortsverbände werden ehrenamtlich betrieben. Koordiniert wird der Auftrag durch den für die Corona-Lage eingerichteten THW-Logistikstützpunkt in Berlin. Das THW kann hier seine logistischen Erfahrungen einbringen, die es zum Beispiel bei großen, länderübergreifenden Hochwasserlagen ausgebaut hat.

Neben der Logistikunterstützung sind weitere Schwerpunkte des THW die Hilfeleistung beim Aufbau von Corona-Testcentern, Behelfskrankenhäusern etc. und die fachliche Beratung der Katastrophenschutzstäbe in Ländern und Kommunen.

“Im THW-Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt haben wir in jedem Landkreis, in jeder kreisfreien Stadt und in jedem Berliner Bezirk mindestens einen Ortsverband. Dieses Potential steht natürlich auch für die technisch-logistische Unterstützung zur Eindämmung der Corona-Lage zur Verfügung”, so Gold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.