Schweiz: Schwer verletzten Kranmonteur aus 57 m Höhe gerettet

LUZERN (SCHWEIZ): Am Montagmorgen, 20. April 2020, verletzte sich ein Arbeiter auf einer Baustelle in der Stadt Luzern erheblich.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 08.00 Uhr im Bereich der Kapellgasse in der Stadt Luzern. Ein Kranmonteur verletzte sich bei der Demontage eines Kranes auf der dortigen Baustelle erheblich. Der Mann wurde von Spezialisten der Luzerner Polizei mit einem Hilfskran aus 57 Meter Höhe gerettet. Danach wurde er vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Im Einsatz stand auch die Feuerwehr der Stadt Luzern. Der Unfallhergang ist unklar. Die Luzerner Polizei hat zur Klärung der Unfallursache einen Sachverständigen aufgeboten. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.