Nö: Backrohrbrand und Flurbrände: Einsatzzahlen der FF Wr. Neustadt steigen wieder

WIENER NEUSTADT (NÖ): Die Lockerungen der Beschränkungen durch die österreichische Bundesregierung spürt auch die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt. Während die Wehr weiterhin auf eine Tagesbereitschaft von rund zehn Ehrenamtlichen bis zum 20. Mai 2020 setzt, steigen die Einsatzzahlen stetig an. Zuletzt am 28. und 29. April brannten ein Backrohr und eine Böschung. 

Um 6:16 Uhr am 29. April wurde die Nachtbereitschaft der Feuerwehr Wiener Neustadt, welche mit sieben Mann seit der Coronakrise verstärkt ist, zu einem Flurbrand in der Pottendorferstraße gerufen. Ein Komposthaufen brannte aus unbekannter Ursache. Der rasche Einsatz der Feuerwehr verhinderte eine Ausbreitung. “Der Boden ist knochentrocken. Wir hoffen auf das Wochenende und den angekündigten Regen, hoffen aber gleichzeitig, dass dieser mäßig aber stetig fällt. Wenn es rasch zu starken Regenfällen kommt, kann der Boden das Wasser nicht aufnehmen und wir haben mit Überschwemmungen zu kämpfen”, so Kommandant Josef Bugnar.

Ein weiterer Brandeinsatz  beschäftigte die Nachtbereitschaft zuvor: gegen 22 Uhr wurde die Nachtbereitschaft zum Brand eines Backrohrs gerufen. Die ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder rückten sofort in die Josef Birenzgasse aus. Hier musste die Wohnung belüftet werden und das Backrohr zunächst ausgebaut werden, um den Brandherd erreichen zu können. “Der umsichtige Einsatz der Nachtbereitschaft hat nicht nur zum raschen Löscherfolg beigetragen. Auch der Folgeschaden konnte so gering gehalten werden”, so Bugnar.

Seit Beginn der Coronakrise am 15. März 2020 wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt ein Bereitschaftssystem eingeführt. Täglich stehen rund zehn ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder untertags im Feuerwehrhaus als Bereitschaft zur Verfügung. Die bewährte Nachtbereitschaft wurde von vier auf sieben Mann aufgestockt. “Ich bin stolz auf die Mitglieder meiner Feuerwehr, dass die Einsätze so diszipliniert ablaufen, die Hygienemaßnahmen eingehalten werden und wir weiterhin für die Sicherheit Wiener Neustadts schlagkräftig wie gewohnt zur Verfügung stehen können”, zeigt sich Feuerwehrkommandant Josef Bugnar stolz auf seine Leute.  Zwischen dem 15. März und dem 30. April 2020 wurden knapp 60 Einsätze von den Feuerwehrmitgliedern bewältigt. Im Vergleichszeitraum 2019 waren dies 177 Einsätze. 

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.