Nö: Brennende Fritteuse in Heurigenlokal

GUMPOLDSKIRCHEN (NÖ): Am 23. Mai 2020 um 11:52 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Gumpoldskirchen zu einem Brandeinsatz alarmiert. In der Küche eines Heurigenlokales war eine Fritteuse in Brand geraten.

Aufgrund des Alarmstichwortes “B3 Fritteuse in Brand – Gebäudebrand” und des hinterlegten Alarmplanes wurden die Feuerwehren FF Guntramsdorf, FF Wiener Neudorf und BTF Axalta mitalarmiert, welche teilweise aufgrund des bereits unter Kontrolle gebrachten Brandes während der Anfahrt wieder storniert werden konnten. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung trafen bereits die ersten Einsatzkräfte der FF Gumpoldskirchen an der Einsatzstelle ein.

Erste Löschversuche durch den Besitzer mittels Löschdecke konnten den Brand bereits eindämmen. Die brennendes Fritteuse wurde durch einen Atemschutztrupp der FF Gumpoldskirchen mittels CO2-Löscher abgekühlt, das Frittieröl abgelassen, die Fritteuse demontiert und ins Freie gebracht. Dort wurde sie mittels Schaumlöschmittel abgelöscht.

Mittels Hochleistungslüfter wurde die stark verrauchte Küche und der Schankraum entraucht und der umliegende Standort der Fritteuse mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach rund einer Stunde konnten die 25 Einsatzkräfte und die 6 Fahrzeuge der FF Gumpoldskirchen wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Freiw. Feuerwehr Gumpoldskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.