Bayern: Elektrischer Defekt sorgt für Großeinsatz in Münchner U-Bahnhof

MÜNCHEN (BAYERN): Mit der Einsatzinformation “Rauchentwicklung am Bahnsteig” wurde am Vormittag des 19. Juni 2020 ein Großaufgebot an Rettungskräften zum U-Bahnhof Neuperlach Zentrum in München alarmiert. Durch Personal der MVG wurde eine starke Rauchentwicklung im Bahnhof gemeldet.

Zeitgleich wurde der Bahnhof komplett geräumt. Der Einsatzführungsdienst, zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr München, aber auch etliche Rettungswägen sorgten dafür, dass man rund um den U-Bahnabgang kurzzeitig nur noch Fahrzeuge mit Blaulicht sehen konnte.

Mehrere Atemschutztrupps gingen zur Erkundung an den Bahnsteig und stellten sehr schnell fest, dass eine am Bahnsteig stehende U-Bahn der Grund für die Rauchentwicklung war. Ein technischer Defekt im Elektroniksystem des Fahrzeugs wurde als Ursache für die Rauchentwicklung ausgemacht. Die Stromzufuhr der Elektronik wurde abgeschaltet, dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden. Die U-Bahn wurde anschließend durch die MVG außer Betrieb gesetzt und ins Freie geschleppt. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.