Oö: FF Redlham auf Rinderfang und bei Ölspur im Einsatz

REDLHAM (OÖ): Am Samstag, den 20. Juni 2020, wurde die Freiwillige Feuerwehr Redlham um 16:00 Uhr zu einer Tierrettung in die Ortschaft Einwarting alarmiert. Aus einer Weide in Einwarting waren zwei Rinder entlaufen.

Während ein Rind aus freien Stücken zum Stall zurückkehrte, machte das zweite Rind eine ausgedehnte „Dorfroas“. Nachdem durch den Besitzer das Rind bereits im Bachbett des Lehbach lokalisiert werden konnte, wurde von Seite der Feuerwehr und unter Mithilfe einiger Anrainer das Rind via Menschenkette zum 500m entfernten Stall zurückgetrieben. Nach ca. 1 Stunde und einigen weiteren (gescheiterten) Fluchtversuchen war das Rind wieder unversehrt im Stall.

Ölspur nach Wildschaden

Am Sonntag den 21. Juni 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Redlham zu einer „Ölspur nach Wildschaden“ auf die Bundesstraße 1, Höhe Piesing alarmiert. Durch die Kollision mit einem Reh wurde ein PKW stark beschädigt und zog eine ca. 200 m lange, großflächige Ölspur.

Die Feuerwehr Redlham sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn vom ausgelaufenen Öl. Während der Reinigungsarbeiten wurde der Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Freiw. Feuerwehr Redlham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.