D: Waldboden-Feuer auf 100 m2 in Menden → zweistündiger Einsatz

MENDEN (DEUTSCHLAND): In einem kleinen Waldstück zwischen der Hönne und der Fröndenberger Straße in Menden kam es am Samstagnachmittag, 27. Juni 2020, zu einem Bodenfeuer.

30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden waren fast zwei Stunden damit beschäftigt den Brand zu bekämpfen. Auf ca. 100 qm hatte sich das Feuer in den Waldboden gefressen. Oberflächlich waren die Flammen schnell bekämpft, um auch die tiefergelegenen Glutnester erreichen zu können, musste der Waldboden teilweise umgegraben werden. Des Weiteren setzte die Feuerwehr Löschwasser mit Netzmittel ein, dieses bewirkt eine geringere Oberflächenspannung des Wassers dadurch kann es besser ins Brandgut eindringen.

Das Löschwasser musste im Pendelverkehr mit einem Tanklöschfahrzeug zur Einsatzstelle transportiert werden, da sich in dem Gebiet zwischen den Bahngleisen und der Hönne, in Höhe des Alten Bösperder Wegs, kein Hydrant befindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.