Oö: Falke in Strommast verfangen → 50 Haushalte bei Rettung ohne Strom

ST. FLORIAN (OÖ): Eine Spaziergängerin entdeckte Donnerstag Abend, 9. Juli 2020, auf einem Hochspannungsmast einen Falken. Der Vogel hatte sich so unglücklich verfangen, dass die Feuerwehr Rohrbach ausrücken musste um das Tier zu retten.

Dazu wurde der Strom durch die Netz OÖ abgeschaltet und die Feuerwehr Markt Sankt Florian mit der Teleskopmastbühne (TMB) zur Unterstützung nacharmiert.

Die Einsatzkräfte konnten den Falken aus seiner Zwangslage befreien. Während der Arbeiten waren ca. 50 Haushalte ohne Strom.

Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.