Bayern: Vier Meerschweinchen und einen Hasen bei Zimmerbrand in München gerettet

MÜNCHEN (BAYERN): Ein Nachbar aus dem Erdgeschoss bemerkte gegen 23.15 Uhr des 10. Juli 2020 schwarzen Rauch aus dem Fenster im ersten Obergeschoss und rief sofort die Notrufnummer 112. Noch während der Anfahrt informierte die Leitstelle den Einsatzleiter über weitere Anrufe zu diesem Einsatz.

Beim Eintreffen befanden sich die Bewohner der übrigen Wohnungen bereits im Freien. Sofort begannen zwei Atemschutztrupps mit der Brandbekämpfung und absuchen der Brandwohnung. Während ein Trupp das Feuer im Bereich der Küche löschte, rettete der zweite Trupp vier Meerschweinchen und einen Hasen aus der verrauchten Wohnung. Diese wurden der Polizei vor Ort übergeben. Aufgrund der starken Verrauchung mussten die Wohnungen über der Schadwohnung kontrolliert und zwei davon entraucht werden. In der Brandwohnung mussten zur Kontrolle große Teile der Holzdecke entfernt werden. Bis auf die Schadwohnung sind alle Einheiten bewohnbar. Während des Einsatzes betreute die Besatzung des Rettungswagens die Bewohner. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.