Oö: Zwei Schwer- und mehrere Leichtverletzte bei heftigem Auffahrunfall auf A1 bei Laakirchen

LAAKIRCHEN (OÖ): Zwei Schwer- und vermutlich mehrere Leichtverletzte hat Dienstagabend, 28. Juli 2020, ein schwerer Verkehrsunfall auf der Westautobahn bei Laakirchen (Bezirk Gmunden) gefordert.

Der folgenschwere Unfall ereignete sich auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien zwischen der Autobahnauffahrt Laakirchen-West und Laakirchen-Ost. Aus bisher unbekannten Gründen kollidierten zwei Fahrzeuge.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, vermutlich mehrere weitere Personen leicht. Zwei Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt und Notarzthubschrauber Martin 3 standen nach dem Crash im Einsatz.

Die Feuerwehr befreite eine eingeschlossene Person aus dem Fahrzeug, wo sich die Türe nicht mehr öffnen ließ. Nach erfolgter Aufräumarbeiten und dem Start des Notarzthubschraubers konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Westautobahn war in Fahrtrichtung Wien rund eine dreiviertel Stunde gesperrt und etwa eine weitere halbe Stunde erschwert passierbar.

Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land lenkte am 4. Februar 2021 gegen 13:50 Uhr seinen Pkw in Lambach am Klosterplatz von der Leitenstraße kommend in eine Parklücke. Dabei hat der Lenker den eigenen Angaben nach, das Gas und die Bremse verwechselt. Dadurch prallte er mit dem Pkw gegen ein Geländer und Denkmal und stürzte über eine Kante auf den darunter befindlichen Gehsteig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.