Spanien: Ein Todesopfer bei Absturz eines Löschflugzeuges bei Waldbrand bei Lobios

LOBIOS (SPANIEN): Im Einsatz gegen die Waldbrände ist am 8. August 20 in Lobios (Region Galizien im Nordwesten Spaniens) ein Löschflugzeug abgestürzt. Ein Besatzungsmitglied ist inzwischen leider verstorben, ein weiteres wurde schwer verletzt.

Ein Feuerwehr-Wasserflugzeug vom Typ Foca (Canadair CL-215) ist beim Löschen des Manin-Feuers in Lobios abgestürzt, von dem bereits 50 Hektar betroffen sind. Ein auf Lazas BRIF-Konto hochgeladenes Video gibt einen Bericht über das Ereignis, das in einem schwer zugänglichen Bereich den Berghang getroffen hat und das Flugzeug dabei in zwei Teile zerrissen worden ist.

Einer der Insassen des Flugzeugs, 65 Jahre alt und portugiesischer Staatsangehörigkeit, ist gestorben, während das andere Besatzungsmitglied, spanisch und 39 Jahre alt, mit schwerer Prognose und mehreren Verletzungen in ein Krankenhaus im Nachbarland gebracht wurde. Zum Zeitpunkt der von Pesca 1 durchgeführten Evakuierung war er bei Bewusstsein.

Der Unfall ereignete sich nach den ersten Hypothesen, als das Flugzeug ein “Schaufel” -Manöver durchführte, d.h. wenn es das Wasserlademanöver durchführt. Die abgestürzte Canada Air wurde 1974 gebaut und ist eines der beliebtesten Flugzeuge für die Brandbekämpfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.