Bgld: Hochwasser im Raum Ollersdorf

OLLERSDORF (BGLD): Ein Szenario, das sich keiner wünscht trat am Nachmittag des 17. August 2020 in der burgenländischen Gemeinde Ollersdorf ein. 80 Liter Niederschlag pro Quadratmeter in nicht einmal 40 Minuten. Der Boden total eingeweicht, nicht mehr in der Lage, diese Wassermengen aufzunehmen.

Die Hochwasserschutzmaßnahmen haben gegriffen – die Rückhaltebecken waren aber aufgrund der Wassermengen bald randvoll. Der Zulauf über Hänge und Böschungen in die Fliessgewässer war enorm. Die Strem weitete sich in Flussrichtung teilweise bis zur B57 aus. In kürzester Zeit waren mehr als 30 Einsatzadressen gemeldet. Nachbarwehren wurden nachalarmiert – auch aus angrenzenden Abschnitten.  Der BFÜST Güssing wurde als Unterstützung eingerichtet. Es mussten Keller ausgepumt und Bäume entfernt werden.

Schwer betroffen ist auch die Wallfahrtskirche in Ollersdorf, wo das Wasser westseitig eindrang Schlamm ablagerte. Der über die Grenzen von Ollersdorf bekannte Brunnen bei der Gnadenkapelle Maria Hilf stand zeitweise komplett unter Wasser; die Kapelle blieb von den Wassermassen verschont. Ebenso überflutet wurde der Keller des Pfarrhofes. Kirche, Kapelle und Pfarrhof wurden mit Sandsäcken gesichert.

Die Straßenzüge ab der Kreuzug B57 (Güssinger Straße)/Kirchengasse, bis zum Listenweg/Angerstraße in Richtung Stinatz und die Kirchengasse bis zur Kreuzung Neudauer Landstraße mussten zeitweise für den Verkehr völlig gesperrt werden. Im Bereich der Grundsiedlung mussten Keller ausgepumpt und in Folge die betroffenen Häuser mit  Sandsäcken geschützt werden. Vorbeugend wurden Sandsäcke befüllt und im Bereich des Feuerwehrhauses Ollersdorf gelagert. Die Wettervorhersage für die Nacht ist nicht optimal. Es ist mit weiteren Einsätzen zu rechnen.

Es darf aber auch festgestellt werden, dass einige Verkehrsteilnehmer nicht verstehen können/wollen, was eine Straßensperre ist und diese eigentlich zu deren Schutz dient. Einige Unbelehrbare fuhren in die Sperren ein – unverantwortlich. Geschehen im Bereich der Sperre Listenweg/Angerstraße – Kirchengasse bis Neudauerlandstraße und B57/Kirchengasse, die teilweise bis zu 50 cm unter Wasser stand.

Im Einsatz:
FF Ollersdorf, FF Stegersbach, FF Stinatz, FF Hackerberg, FF Kukmirn, FF Rauchwart, FF Wörterberg, FF Güssing

BFKDO Güssing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.