Stmk: Gewaltige Ölspur verunreinigte Landesstraße in Kobenz

KOBENZ (STMK): Ein derzeit noch unbekannter Verursacher hatte am Vormittag des 17. August 2020 mit seinem Fahrzeug eine gewaltige Ölspur verursacht, diese begann auf der S36 Autobahnabfahrt Knittelfeld Ost und zog sich auf der L518 bis nach Knittelfeld.

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde um 11.28 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert und nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter forderte dieser umgehend die Freiwillige Feuerwehr Knittelfeld zur Unterstützung an. Gemeinsam mussten die beiden Feuerwehren 130 kg Ölbindemittel ausbringen, um das auf der ganzen Fahrspur ausgeronnene Motoröl zu binden und im Anschluss händisch aufzukehren.

Gegen 13.00 Uhr war der schweißtreibende Einsatz für die beiden Wehren beendet und sie konnten wieder in die Rüsthäuser einrücken. Das gesammelte Ölbindemittel muss im Anschluss einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden. Ebenfalls standen die Polizei sowie die Landesstraßenverwaltung mit im Einsatz.

FF Kobenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.