Oö: Falsch entsorgte Batterien lösen Brand bei Abfallverwerter in Redlham aus

REDLHAM (OÖ): Am Donnerstag, dem 20. August 2020, um 13:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Redlham von der Landeswarnzentrale zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Energie AG Umweltservice GmbH alarmiert. Beim Pressen von Kartonagen entzündetet sich ein bereits fertig gepresster Ballen in der Anlage.

Nach Eintreffen beim Einsatzobjekt konnte der Brand rasch von einem Atemschutztrupp mit Hochdruckrohr unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Nach dem Ablöschen des Brandes wurde die Presse wieder in Betrieb genommen und das gesamte Material aus der Anlage befördert.

Die Ballen aus der Anlage wurde anschließend im Freibereich mit einem Radlader großflächig verteilt und die restlichen Glutnester vollständig abgelöscht. Hierbei stellte sich auch die Brandursache heraus. Durch im Altkarton entsorgte Batterien entstand beim Pressen ein Kurzschluss, welcher den Karton in Brand setzte.

Die Feuerwehr Redlham stand mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen ca. 2 Stunden im Einsatz.

Akkus gehören richtig entsorgt und nicht zum Karton oder in den Restmüll

Durch falsche Abfallentsorgung von Batterien und Akkus kommt es immer häufiger zu Bränden. Im Sinne der Umwelt und auch der Sicherheit appellieren wir an die Vernunft eines jeden Einzelnen.

Müllentsorgung betrifft uns alle, darum achtet auf die richtige Entsorgung eures Abfalls. Unsachgemäß entsorgte Akkus können zu großen Bränden mit enormen Schäden führen!

Freiw. Feuerwehr Redlham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.