Stmk: Feuerwehr auf der Suche nach einem überschlagenen Pkw

FÜRSTENFELD (STMK): Die Feuerwehr Fürstenfeld wurde am 31. August 2020 von der Landesleitzentrale zu einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße in Fürstenfeld alarmiert. Dort angekommen, stellt der diensthabende Offizier fest, dass kein Unfall vorzufinden war. Auch die Beamten der Polizei trafen an der vermeintlichen Adresse ein.

Umgehend wurde mit der Suche des Unfallorts begonnen und so konnte der OVT (Offizier vom Tag) den Unfallort auf der L207 in der Nähe der Kläranlage lokalisieren. Die ebenfalls zum Einsatzort fahrenden Fahrzeuge wurde per Funk über die richtige Einsatzadresse in Kenntnis gesetzt. Ein Lenker war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw überschlug sich im Graben und blieb anschließend nahe einer Überfahrt auf den Rädern zum Stehen. Der Lenker wurde umgehend vom Roten Kreuz versorgt.

Feuerwehrsanitäter unterstützten das Rote Kreuz dabei. Beim Pkw wurde die Batterie abgeklemmt und ausgetretene Flüssigkeiten gebunden. Anschließend wurde der Wagen mittels Ladekran vom WLF auf die Überfahrt gehoben und gesichert abgestellt. Der Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH eingeliefert, die L207 war während der Rettungs- und Bergearbeiten nur einspurig passierbar, die Beamten der Polizei führten wechselweise Anhaltungen durch und stellten somit ein sicheres Arbeiten der Einsatzkräfte sicher.

Freiw. Feuerwehr Fürstenfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.