Oö: Erste Woche Lehrgangsbetrieb der Landes-Feuerwehrschule nach der Covid-19-Sperre erfolgreich absolviert

LINZ (OÖ): Unter Einhaltung der Covid-19 Maßnahmen startete die Oö. Landes-Feuerwehrschule am 31. August 2020 mit den Lehrgängen für Atemschutz, Gruppenkommandanten und Taucherausbildung in die erste Woche.

Beim Atemschutzlehrgang wurde bei der Überarbeitung vor allem auf die Adaptierung hinsichtlich aktueller Themen und Inhalte geachtet. Eines dieser aktuellen Themen ist unter anderem der Atemschutznotfall. Dieser wurde einerseits als theoretischer Unterricht, andererseits als praktische Station im Lehrgang vorgesehen.

Abgerundet wird diese Station mit einem kurzen Inhalt zur Thematik „Einstieg über die Leiter in ein Gebäude und einem anschließenden Löschangriff in die darüber liegenden Geschoße“.

Brandmeldealarm

Einsätze in Objekten mit Brandmeldeanlagen zählen zum Tagesgeschäft der oberösterreichischen Feuerwehren. Aus diesem Grund wurde bei der Überarbeitung des Gruppenkommandantenlehrganges auch auf diesen Inhalt ein besonderer Wert gelegt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen, unterstützt durch die Ausbilder der Landes-Feuerwehrschule, einen simulierten Brandmeldealarm in den Gebäuden des Landes-Feuerwehrkommandos auf Gruppenebene abarbeiten. Besonderer Wert wird hier vor allem auf den Umgang mit dem Feuerwehrbedienfeld und das praktische Arbeiten mit dem Brandschutzplan gelegt.

Taucherausbildung

Der Oö Landes-Feuerwehrverband führt jährlich einen 2 tägigen Weiterbildungslehrgang am Tauchausbildungsgelände in Weyregg am Attersee durch. Dabei haben die ca. 260 aktiven Feuerwehrtaucher aus OÖ die Gelegenheit, die lt. Richtlinie für den Tauchdienst durchzuführenden Übungen zu absolvieren, um die Freigabe und Verlängerung für die Tätigkeit als Feuerwehrtaucher zu erhalten.

Ein weiterer Punkt der Ausbildung ist der Theorieteil, bei dem heuer detailliert auf die neue Ausbildungsrichtlinie eingegangen wird. Das Taucherlager dauert noch bis 12. September an.

Oö. Landes-Feuerwehrverband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.